Be Different, Ines Hegedus-Garcia, flickr
Oft hört man diesen Satz, und der Sprecher hält sich für besonders weise. Dabei ist es ein Zeichen von beonderer Dämlichkeit.

Die Welt wird nicht komplizierter, die Welt ist bereits so komkompliziert, dass wir sie mit unseren Spatzenhirnen auch nicht der Unterstüzung der Künstlichen Intelligenz erfassen können.

Wir sind weder in der Lagege die Börse vorherzusagen, noch die DNA zu verstehen, noch die Entstehung der Welt bzw. des Weltalls.
Sogar wenn wir alle Gehirne der Menschheit zusammenschalten könnten, würde die Kapazität nicht reichen.

Es würde noch nicht mal reichen, einen Apfel zu verstehen. Weder warum es ihn gibt, noch wie er biologisch, chemisch und physikalisch funktioniert. Wir werden niemals wissen, wie man einen Apfel aus der Leere des Weltraumes schaffen kann.
Dazu sind wir einfach zu dumm.

Ist das ein Problem?
Es ist keins.

Nimm den Apfel und esse ihn - alles gut.
Setz dich in dein Auto und benutze es. Verstehen musst du es nicht - alles gut.
Liebe deine Frau, Mann oder Kind, obwohl wir sie bekanntlich nie verstehen werden - alles gut.
Du verstehst dein Hany nicht. Kauf dir eins mit dem du nur telefonieren kannst - alles gut.

Fazit:
Bewahre dein Nichtwissen, erkenne es und bekenne dich dazu.
Versuche nicht, es geheim zu halten oder mit großen Worten zu verteidigen.
Das kostet Zeit, Kraft und versaut dir dein Leben.

Der weise Mann weiß, dass er Nichts weiß.